Wenn man von Nitrostress redet, reagieren vielen mit: „Was ist das denn?“ Solche Reaktionen sind sogar bei Ärzten zu beobachten. Aber was ist Nitro-Stress ? Ich werde euch eine ganz kurze Erklärung dazu geben.

Bei einer Entzündungsreaktion im Körper entsteht das Molekül NO. Bei einer Dauerentzündung bildet sich NO fortwährend fort. Das NO wirkt sich in vielen Bereichen des Körpers schädigend aus, z.B. hemmt den Abbau von Cholesterin, stört den Stoffwechsel der Schilddrüsenfunktion, beeinträchtigt die Bildung von Eisen und weiteren Mineralstoffen und und und… Wie mein Dozent neulich gesagt hat: „Also ein echtes Dreckzeug.“

Auslöser für den Nitro-Stress können unter anderem das Hals-Wirbelsäulen-Syndrom, virale und bakterielle Infektionen, Schwermetall- und Chemikalienbelastungen und viele mehr sein. Erhöhte NO-Werte sind im Blutbild nachzuweisen. Die

Symptome sind:

– Energiemangel

– Schmerzen

– Depressive Verstimmungen

– Schlafprobleme- Verdauungsbeschwerden

– Lähmungserscheinungen

– Chronisches erschöpfungs-Syndrom (CFS)

– Reizdarm

– Fibromyalgie

– Multiple Sklerose

– Rheumatoide Arthritis

– Multiple chemische Sensitivität (MCS)

– Psoriasis

– Augenprobleme

– Zuschwellende Nasenschleimhäute

– Neurodermitis

– Allergien

– Angsterkrankungen

In welchem Zusammenhang sehe ich den Nitro-Stress mit meiner Beratungspraxis? Diverse Symptome von Nitro-Stress sind ähnlich mit denen von starken Stressbelastungen, Burn-Out, Angsterkrankungen und Depression. Ich bin der Meinung, dass viele Menschen, auf Grund von diesen, zum Teil falsch diagnostiziert wurden, besonders da Nitro-Stress noch eine sehr unbekannte „Erkrankung“ ist. Nitro-Stress lässt sich ganz gut mit Vitalstoffen, Pflanzen und Ernährungsumstellung in den Griff bekommen. Eine Behebung der Ursache, die den Nitro-Stress verursacht gehört natürlich auch dazu. Für eine individuelle Beratung stehe ich gerne zu eurer Verfügung ☺️